Der Weg zur eigenen Website: die Anbieter

von | Aug 12, 2019 | Uncategorized | 0 Kommentare

DER WEG ZUR EIGENEN WEBSITE
Der Weg zur eigenen Website: die Anbieter

Marco Pitt

12 August 2019

Wer seine eigene Website starten möchte, der muss damit anfangen, sich Gedanken zu machen, worauf seine Website basieren soll. Heute stelle ich ihnen die bekanntesten und besten Möglichkeiten vor, ihre eigene Website zu erstellen!  
                                                                                            Anfänger oder Einsteiger fühlen sich oft von dem CSS und HTML überflutet. Abhilfe schaffen sogenannte „Baukasten“, in welchem sie nach dem „What you can see is what you get“ (WYCSIWYG) Prinzip arbeiten. In diesem Segment gibt es viele verschiedene Anbieter, die bekanntesten sind hierbei WiX und Jimdo.
  • Baukasten eignen sich für Anfänger aber auch für Fortgeschrittene, dabei platzieren wir das entsprechende Element einfach aus dem Menü auf unserer Website. Module gibt es reichlich, diese reichen von Bildern zu online Shops oder live Chats.
  • Wer nicht die Zeit aufbringen kann (oder will) seine Website von Anfang an selbst zu gestalten, der kann auf eines der zahlreichen Templates zurückgreifen, welche schließlich nur noch mit eigenem Inhalt gefüllt werden müssen.
  • Oft werden auch künstliche Intelligenzen angeboten, welche dir deine eigene Website von ganz alleine generieren. Dabei müssen nur kurz Texte, Bilder oder Videos hochgeladen werden und die KI macht den Rest.

  • Website Baukästen sind sehr gut geeignet für Künstler oder kleinere Firmen, welche sich im Internet repräsentieren wollen.

Von Werbung nie verschont.

Photograph by Werbung 

WiX startet preislich bei 4 Euro im Monat, dabei muss man sich aber damit zufriedengeben, dass WiX Werbung auf seiner Website betreibt. Wer eine werbefreie Website möchte, der muss zu dem nächst höheren Tarif aufrüsten. Hier läge man dann bei jährlich 99 Euro. Dazu kommt dann noch, sollte man interessiert sein, kosten für Apps oder die eigene Domain welche ebenfalls monatlich zu den kosten dazukommen.

Jimdo ist dagegen kostenlos, allerdings läuft ihre Website als Subdomain von Jimdo (meinewebsite.jimdo.com). Sollten sie zufrieden mit ihrer erstellten Website sein oder weitere Vorlagen benötigen müssen sie auf Jimdo-Pro upgraden, darin ist ihre eigene Domain mit inbegriffen.

WordPress.com Non Affiliate

Photo by Web Hosting on Unsplash

Professionell und schnell: Contentmanagement– Systeme (CMS)

 
Content Management Systeme sind Blogging/E-Shop Softwares, welche meist eine kostenlose Version anbieten und einen großen Funktionsumfang enthalten. Das bekannteste CMS ist WordPress, recht ähnlich ist Blogger von Google.
  • Mit beiden Anbietern lassen sich schnell und einfach beeindruckende statische Webseiten erstellen und eignen sich deshalb exzellent als Blog oder Homepage. WordPress ist ebenfalls als E-Shop nutzbar.
  • WordPress ist das flexiblere CMS bei welchem sie aus Tausenden bereits erstellten Vorlagen auswählen können und im nächsten Schritt nur noch im visuellen Editor anpassen müssen. Automattic bietet seit Neustem auch die Möglichkeit, an in seinem Blog Werbung zu implementieren und somit Geld zu verdienen.

  • WordPress.com bietet auch eine kostenlose Version an, welche keine Werbung anzeigt. Hierbei läuft die Website auf einer Subdomain von WordPress und die Features sind begrenzt.

weltweit Möchte man zugriff auf alle Vorlagen, die eigene Domain und mehr Features (wie seine eigenen Theme, Plugins oder mehr Speicherplatz) erhalten, zahlt man beim billigsten (nicht sehr umfangreichen) Tarif 60 Euro im Jahr. Der lohnenswerter und wahrscheinlich auch beliebteste Tarif kostet dahingegen 99 Euro im Jahr.

Self Hosting

WordPress.org ist das meist genutzte CMS, nach eigenen Angaben der Entwickler (ebenfalls Automattic) werden ein Drittel aller Webseiten weltweit durch WordPress betrieben. Denn, das CMS ist kostenlos und bietet dazu noch den größten Funktionsumfang.
  • Sie haben die Auswahl aus Tausenden kostenlosen (und Werbefreien) Themes/ Vorlagen welche alle komplett an ihre Vorstellungen anpassbar sind. Einige Themes beinhalten sogar ihren eigenen Website Baukasten.

  • Sollte das CMS ein Feature der Konkurrenz nicht enthält, lässt es sich in nur wenigen Klicks durch den Plugins Tab kostenlos nachrüsten.
  • Somit ist WordPress etwas für jeden, der seine Website selbst hosten möchte aber trotzdem keine Lust auf lästiges HTML und CSS hat.
WordPress ist kostenlos und somit zahlen wir für das CMS nichts. Das Hosting hingegen ist nicht kostenlos aber auch nicht teuer. So bieten schon einige Webhoster ihre Dienste für läppische 1,31 Euro im Jahr an. Dabei ist die Domain inklusive wie auch das SSL Zertifikat. 
Sollte man sich dazu entscheiden, seine Website selbst zu hosten, so sollte man sich vorerst nicht von einem mehr Jahres Vertrag anlocken lassen sollen. Sie werden schnell bemerken, dass der erste Hoster nicht immer den Erwartungen entspricht. Damit sie sich damit nicht herumschlagen müssen lesen sie einfach hier weiter.
Want new articles before they get published?
Subscribe to our Awesome Newsletter.

Treten Sie uns bei!

Erhalten Sie exklusive Angebote und Tipps und Tricks rund um WordPress und die eigene Website. Es lohnt sich. 

Wenn Sie schon immer von ihrer eigenen Website getäumt haben und sich nun ihren Wunsch endlich erfüllen lassen wollen, dann sind die hier gold richtig! Wir führen Sie nicht nur schritt für schritt durch die einrichtung sondern auch noch weiter: Von Design Tipps zu momentanen Must Have Standards.

Von Max

Sie benötigen eine Professionelle Website? Dann klicken sie hier und erhalten sie Ihre kostenlose Demo!

Check Out These Related Posts

Die Ethische Vertretbarkeit von Tierversuchen

Die Ethische Vertretbarkeit von Tierversuchen

Tierversuche sollten wie jede anderen wissenschaftliche Forschungen ethisch begründet und reflektiert werden. Dies ist ganz besonders zu beachten bei Forschungen an Mensch und Tier.

Für die ethischen Perspektiven sind verschiedene Fragen zu beantworten:

Sind Tiere genauso wertig wie der Mensch? Inwieweit sind Schädigungen am Tier zu vertreten? Wir müssen uns ebenfalls fragen, ob die Interessen und Bedürfnisse des Menschen stets wichtiger sind als die der Tiere? Ist es vertretbar, dass Wirbeltiere mehr Rechte als Wirbellose Tiere haben wie zum Beispiel Insekten?

mehr lesen
6 Grundlegende Dinge, die eine Website haben muss

6 Grundlegende Dinge, die eine Website haben muss

Im 2000. Jahrhundert kann fast jeder mit Leichtigkeit seine eigene Website erstellen. Dennoch ist es sichtlich erkennbar, ob ein Laie oder ein Profi die Website Design hat. Ich werde ihnen heute 6 Elemente und Dinge vorstellen, welche sie beachten müssen um eine schöne, Erfolgreiche und auffindbare Website betreiben zu können.

mehr lesen
6 Grundlegende Design Dinge, die eine Website haben muss

6 Grundlegende Design Dinge, die eine Website haben muss

Im 2000. Jahrhundert kann fast jeder mit Leichtigkeit seine eigene Website erstellen. Dennoch ist es sichtlich erkennbar, ob ein Laie oder ein Profi die Website Design hat. Ich werde ihnen heute 6 Elemente und Dinge vorstellen, welche sie beachten müssen um eine schöne, Erfolgreiche und auffindbare Website betreiben zu können.

mehr lesen

0 Comments

0 Kommentare

Indem sie auf „Submit Comment“ drücken, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen wie auch unserer Datenschutzerklärung zu.