6 Grundlegende Design Dinge, die eine Website haben muss

von | Aug 15, 2019 | Uncategorized

6 Grundlegende Webdesign Dinge, auf die man achten muss.

MARCO PITT

Website Desiger und Entwickler

Im 2000. Jahrhundert kann fast jeder mit Leichtigkeit seine eigene Website erstellen. Dennoch ist es sichtlich erkennbar, ob ein Laie oder ein Profi die Website Design hat. Ich werde ihnen heute 6 Elemente und Dinge vorstellen, welche sie beachten müssen um eine schöne, Erfolgreiche und auffindbare Website betreiben zu können.

“Wer immer tut, was er schon kann, der bleibt immer das, was er schon ist.”

Henry Ford

1.  Platz lassen

Inhalten wird oft keinen Platz zur Entfaltung gelassen, dadurch wird es sehr schwer sich vernünftig durch die Seite zu Navigieren und sie zu verstehen. “White Spaces”  ist die Antwort der Designer.

 

Apple macht es Perfekt. Um allein ihr Produkt  in den Fokus des Besuchers zu setzten, lassen sie viel Platz um ihren Inhalt. Modern. Minimalistisch. Perfekt.

Damit du sie richtig Anwenden kannst hier einige Tipps:

 

  • Organisiere und strukturiere deinen Inhalt
  • Setzte den Fokus! Ist ein Objekt von mehr Weiß umgeben, wird es auch mehr vom Auge betrachtet. Kurz gesagt: mehr Weiß – Mehr Fokus.
  • Es heißt nur „White Space“. Es muss nicht Weiß sein. Oft funktionieren auch andere Farben sehr gut.

2. Die Farbpalette der Website

 

Die Farbpalette ist eines der wichtigsten Elemente einer Website, sie repräsentiert die Seite in ihrer ganz eigenen Weise. Fange am besten bei der Erstellung deiner neuen Website damit an, dir deine Farbpalette zusammenzustellen.

Dabei ist darauf zu achten, nicht einfach wirr Farben auszuwählen, sondern darauf zu achten welche am besten zusammenpassen.              Ein wichtiger Aspekt, der zu beachten ist, dass die Farbe der Website auch die Lesbarkeit deines Inhalts bestimmt (Wähle als Textfarbe immer Weiß oder Schwarz).

Fotografen, als Beispiel, würden die Farben Weiß und Schwarz wählen damit ihre Bilder am besten zur Geltung kommen. Eine Anwaltskanzlei würde dahingegen ein dunkles Grün in Kombination mit einem Blauton wählen um Professionalität und Kompetenz zu signalisieren.

3. SEO Optimierung

 

Bevor der Nutzer deine Website sehen kann, muss er sie erstmal finden. Es gibt viele Möglichkeiten deine Website in den Suchergebnissen nach oben zu drücken.

Hier einige Tipps wie du besser im Internet gefunden wirst: Es handelt sich dabei um Design Tricks wie Meta Tags, Title Tags, Geschwindigkeit und versteckte Keyphrases (Schlüsselwörter/- Sätze) welche sich größtenteils im Backend deiner Website angewendet werden.

 

4. Geschwindigkeit

 

In Untersuchungen hat es sich schon öfter gezeigt, dass die Geschwindigkeit der Website den Erfolg bestimmt. Der moderne Mensch konsumiert immer mehr Informationen hat dabei aber weniger Zeit diese genügend aufzunehmen.

Kurz gesagt, wir erwarten, dass die Website in unter drei Sekunden geladen ist. Wenn dies nicht der Fall ist schmeißen wir das Handtuch und sind weg. Mobify gab an, dass sie für jede 100 Millisekunden, um die die Ladezeit reduziert werden konnte, dass die Konversion um 1,11% gestiegen sei. Auf ein Jahr gerechnet ergibt dies eine Umsatzsteigerung von Mobify von rund 375.000 US-Dollar.

Wenn du wissen willst wie du das meiste aus deiner Website herausholst schau hier vorbei.

5. Mobil Geräte

55% des Website Traffics wird durch Mobil Geräte generiert, es macht also keinen Sinn eine Website nur für Desktops zu Designen. Für Mobilgeräte optimierte Seiten werden in den mobile-first-index eigetragen, d. h. desto besser und schneller deine Website auf Mobilen Geräten sind, desto öfter wirst du online gefunden.

6. Rechtskonform 

Besonders Website Betreiber aus der EU müssen sich besonders viel mit der DSGVO herumschlagen. Besonders für WordPress gibt es sehr viele Anbieter die damit Werben, deine Website Rechtlich abzusichern.

Hier sind meine Favoriten, wenn es um DSGVO Plugins geht: 

  1. Quantcast
  2. WP GDPR Compliance
  3. GDPR 

 

 

 

Wenn du gerade dabei bist deine Website zu erstellen und du dir noch nicht sicher bist, was genau die beste Grundlage deiner Website seien soll, dann schau mal in diesen Artikel hinein. 

 

Treten Sie uns bei!

Erhalten Sie exklusive Angebote und Tipps und Tricks rund um WordPress und die eigene Website. Es lohnt sich. 

Wenn Sie schon immer von ihrer eigenen Website getäumt haben und sich nun ihren Wunsch endlich erfüllen lassen wollen, dann sind die hier gold richtig! Wir führen Sie nicht nur schritt für schritt durch die einrichtung sondern auch noch weiter: Von Design Tipps zu momentanen Must Have Standards.

Von Max

Sie benötigen eine Professionelle Website? Dann klicken sie hier und erhalten sie Ihre kostenlose Demo!

Check Out These Related Posts

Die Ethische Vertretbarkeit von Tierversuchen

Die Ethische Vertretbarkeit von Tierversuchen

Tierversuche sollten wie jede anderen wissenschaftliche Forschungen ethisch begründet und reflektiert werden. Dies ist ganz besonders zu beachten bei Forschungen an Mensch und Tier.

Für die ethischen Perspektiven sind verschiedene Fragen zu beantworten:

Sind Tiere genauso wertig wie der Mensch? Inwieweit sind Schädigungen am Tier zu vertreten? Wir müssen uns ebenfalls fragen, ob die Interessen und Bedürfnisse des Menschen stets wichtiger sind als die der Tiere? Ist es vertretbar, dass Wirbeltiere mehr Rechte als Wirbellose Tiere haben wie zum Beispiel Insekten?

mehr lesen
6 Grundlegende Dinge, die eine Website haben muss

6 Grundlegende Dinge, die eine Website haben muss

Im 2000. Jahrhundert kann fast jeder mit Leichtigkeit seine eigene Website erstellen. Dennoch ist es sichtlich erkennbar, ob ein Laie oder ein Profi die Website Design hat. Ich werde ihnen heute 6 Elemente und Dinge vorstellen, welche sie beachten müssen um eine schöne, Erfolgreiche und auffindbare Website betreiben zu können.

mehr lesen
Der Weg zur eigenen Website: die Anbieter

Der Weg zur eigenen Website: die Anbieter

Wer seine eigene Website starten möchte, der muss damit anfangen, sich Gedanken zu machen, worauf seine Website basieren soll. Anfänger oder Einsteiger fühlen sich oft von dem CSS und HTML überflutet. Abhilfe schaffen sogenannte „Baukasten“, in welchem sie nach dem „What you can see is what you get“ (WYCSIWYG) Prinzip arbeiten. In diesem Segment gibt es viele

mehr lesen

0 Comments

0 Kommentare

Indem sie auf „Submit Comment“ drücken, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen wie auch unserer Datenschutzerklärung zu.