Ihr Kleidungsstil kann eine Menge über Sie aussagen: die Art Ihrer Beschäftigung, Ambitionen, Emotionen und Ihre Ausgabegewohnheiten. Was sagt sie über Sie aus?

Ihr Kleidungsstil ist ein kleines Buch über Sie, welches den Leser über die Art Ihrer Beschäftigung, Ambitionen, Emotionen und Ihre Ausgabegewohnheiten informieren kann.

Ausgabegewohnheiten und die Motivation zum Shoppen sind meist in internen Emotionen begründet, wie Erziehung, Erfahrungen und Kultur.

Unsere Garderobe sagt eine menge über unsere Persönlichkeit aus, sie steuert wie wir Botschaften aussenden aber auch, wie diese von der Gesellschaft wahrgenommen werden. Mit Ihrer Garderobe können Sie steuern wie andere Sie wahrnehmen und Ihr Selbstbild positiv beeinflussen.

Sie sind, was Sie tragen.

Kleidung als Rangordnung

Wir Deutschen verlassen uns auf unsere Kleidung, da keine offiziellen Rangordnungen existieren. Sie dient uns in der Gesellschaft als sozialer Indikator. Ein Mann im Anzug wird als wichtiger und Autoritärer wahrgenommen, als ein Mann in Jogginganzug und Käppi. Garderobe und Accessoires werden als Werkzeug zur Positionierung in einer gesellschaftlichen Schicht genutzt, aber auch als Waffe, zur Herabsetzung anderer.

Machen Sie den Test: Quiz

Kleidungsstil, Ursache und Lösungsansatz

KleidungsstilMögliche UrsacheLösungsansatz
Permanentes Tragen von Designer KlamottenDer Gedanke, dass Sie Reichtum ausstrahlen müssen, um von anderen und/oder der Gesellschaft akzeptiert zu werden.Tragen Sie eine einfache Garderobe (“White-Canvas”) mit einem Logo, um zu betonen, dass Leute sie nicht nur für Ihre Kleidung schätzten.
Immer in ArbeitsklamottenSie sehen Ihren eigenen Wert größtenteils in Ihrer Arbeit und definieren sich (teils) durch Ihren Beruf.Nehmen Sie sich Zeit Ihre Talente und Hobbies, außerhalb der Arbeit, zu erkennen.
Zu Alt oder Jung GekleidetVersuch auszudrücken, wie man Sich eigentlich fühlt und dabei im Konflikt mit dem Biologischem und Psychologischem alter stehend.Richtigen Sie Ihre Garderobe nicht mehr nach Ihrem Alter, sondern nach Ihren Zielen (Erfolg, Reichtum, Model)
Unanständige oder zu “Sexy-” OutfitsEin spezielles Outfit wird als angemessen für jeden Anlass empfunden oder es wird für die falsche Art von Aufmerksamkeit gesucht.Machen Sie sich aktiv bewusst, welches Image Sie in entsprechenden Anlässen vermitteln wollen und orientieren Sie sich am Kleidungsstil der anderen, auf Feten und Events, um besonders Sympathisch zu wirken.
Jedes Kleidungstück im Kleiderschrank behaltenSentimentales Erinnerungsstück Werfen Sie 2 von 3 Anziehsachen aus aus Ihrem Schrank heraus. Darunter fallen auch zu kleine/ große oder Klamotten, welche schon (lange) nicht mehr In sind.
Zu große oder kleine KlamottenSie sehen Ihren Körper anders als es die Menschen um Sie herum tun, oder Sie sehen Ihren Körper noch so, wie er einst war. Bringen Sie einen ehrlichen Freund oder Freundin mit zum Shoppen, welcher unabhängig von Ihren Gefühlen die Größe Ihrer Klamotten betrachtet.
Leben im Mutter Outfit, bestehend aus Jeans und HoodieJede Mutter möchte eine gute Mutter sein und setzt die Bedürfnisse der Familie über die eigenen.Denken Sie immer dran, dass wenn Sie Glücklich sind, sie das Glücksgefühl an Ihre Familie weitergeben.
Tabellarische Übersicht

Kleidung, die einen Guten oder schlechten Eindruck vermittelt

Schlechte Kleidung ist die, mit welcher Sie sich verstecken wollen. Es sind die Kleidungsstücke, welche dazu dienen Ihren Charakter und Ihre Person zu kaschieren. Achten Sie auf Ihren Körper, Alter und Ihre Situation, machen Sie jemanden aus sich. Vermeiden Sie Klamotten, welche Sie daran hindern, Ihren Job richtigzumachen.

Wie Ihre Garderobe Sie Verändern kann

Ihr Outfit hat eine gewisse Kontrolle über Ihre Gefühle und wie Sie Dinge wahrnehmen. Eine Studie (2012) entwickelt ein Konzept, genannt „enclothed cognition“ und beschrieben es als „den systematischen Einfluss, welchen Kleidung auf die psychologischen Prozesse des Trägers hat“

Erfolgreich werden und Ziele erreichen durch Ihre Garderobe

Die Forscher verteilten weiße Laborkittel an Probanden, die in zwei Gruppen aufgeteilt waren. Gruppe A sagte man es wären Doktoren Kittel, Gruppe B teilte man mit, es sein Malerkittel. Alle Probanden, sei es Gruppe A oder B, führten eine identische Aufgabe durch. Testgruppe A, mit den Doktoren Kitteln, war deutlich vorsichtiger und aufmerksamer als Vergleichsgruppe B mit den Maler Kitteln.

Das bedeutet, das Ihre Garderobe permanent beeinflusst, wie Sie handeln.

„Wenn Sie sich auf eine bestimmte Art und Weise anziehen, hilft das, Ihr inneres Selbst zu verändern“, erklärt Dr. Baumgartner. Besonders Schauspieler berichten davon, dass es Ihnen leichter fällt in eine Rolle zu schlüpfen, wenn sie in einem Kostüm stecken. Schauspieler werden durch das Kostüm, teilweise, selber zum dargestellten Charakter.

Diese Studie hat bewiesen, dass Sie sich nicht so Kleiden sollten, wie Sie sich fühlen, sondern so wie Sie sich fühlen wollen.

Wählen Sie Ihre Mode nach Ihren Zielen. Welches Outfit verleiht Ihnen ein Gefühl von Macht? Durch welche Kleidung fühlen Sie sich Attraktiv, Kontrolliert, Erfolgreich oder Sexy? Ihre Kleidung ist ein Statement an die Menschen um Sie herum, aber auch eines an sich selber.

Beeinflusst Kleidung unsere Gesellschaftliche Stellung?

Ja. Da keine offizielle Rangordnung existiert wird die Garderobe zur Positionierung in einer gesellschaftlichen Schicht benutzt. Ein Anzug verleiht ihnen mehr Autorität und Glaubwürdigkeit als ein Jogginganzug, da Ihnen ein höherer gesellschaftlicher Wert durch den Anzug zugesprochen wurde.